Online dabei sein bei der 1. Kempener Whisky-Konferenz

Niederrhein im Blick,

Kempen. Daheim am Bildschirm die kleinen Whiskyflaschen aus dem so genannten Tasting-Set aufbauen, online gehen und dabei sein bei Deutschlands umfangreichster Online-Whisky-Messe - live aus Kempen am Samstag und Sonntag, 10. und 11. April. Wer Lust hat auf eine kleine Abwechslung im Corona-Alltag, kann sich unter www. whisky-konferenz.de ein Ticket sichern. Das Tasting-Set kommt vorab per Post, alles andere startet am Samstag Abend mit der Auftaktveranstaltung „Amerikanischer Whisky”.
Die Idee zu dieser Messe war im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 entstanden. Nach umfangreichen Vorbereitungen führt die Kempener Destillerie & Weinhandlung Goertsches die aufwändige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Kempener Werbeagentur Vanameland als Hybridmesse durch.
Hybrid bedeutet, dass die Aussteller und ihre Whiskys zwar vor Ort im Messesaal ausstellen, die Messe-Teilnehmern sich jedoch von Zuhause online zuschalten und das Messeprogramm entweder per Stream mitverfolgen oder sich aktiv in einer der Video-Konferenzen beteiligen.
Zu den Ausstellern zählen unter anderem prominente Vertreter der Whisky-Szene wie der „Keeper of the quaich“ Hans Offringa, oder der mit seinem „Westfalen“ Whisky von der International Wine & Spirits dieses Jahr als „Best Whisky worldwide“ ausgezeichnete Thomas Ewers, Whisky-Ikone Maggie Miller u.v.a.
Die 1. Whisky-Konferenz hat es sich zum Ziel gesetzt, den Whiskyfans die spannende internationale Vielfalt näherzubringen. 36 Destillerien aus 10 Ländern schicken dazu 42 Whiskys direkt zu den Messebesuchern nach Hause! Der rund 1000 qm große Konferenz-Loft an der Wiesenstraße in Kempen wird an diesem Tag corona-konform zum Messe-Filmstudio: Die Konferenz öffnet am Samstagabend, 10. April, mit dem Thema „Amerikanischer Whisky“.
Am Hauptmessetag, dem Sonntag, 11. April, wird ab Mittags den ganzen Tag über gesendet. Highlights des Programms sind die „Debatt(l)e“ Tastings. Hier werden sich verschiedene Länder und deren Repräsentanten in einem Blind-Tasting dem direkten Vergleich mit einem anderen Land stellen. Die Messeteilnehmer können per Livestream das „Debatt(l)e Tasting“ verfolgen oder sich in Videokonferenzen aktiv beteiligen.
Der Jazzmusiker und „Haltestellen“-Organisator Wolfgang Thier wird musikalisch für das passende Flair sorgen. Mit dem Kauf des Messe-Tickets erhalten die Besucher schon das erste Sampleset nach Hause. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Blind-Tasting, ohne Angabe der Whisky-Marken. Soviel sei verraten: Es sind sechs verschiedene Länder im Set. Wer die Länder bei seiner „Heimverkostung“ richtig zuordnen kann, hat die Chance, eine seltene oder bereits vergriffene Abfüllung zu gewinnen. Die "treibenden Kräfte" hinter der Whisky-Konferenz sind zum einen Kathrin Baltruschat, verantwortlich für Tastings & Events beim Scotch Singel Malt Circle, einem der ältesten Whisky Clubs Deutschlands. Des weiteren Carlo Goertsches, Inhaber der Destillerie und des Wein- und Spirituosenhandels Goertsches und Martin Kittner, der als leidenschaftlicher Whisky-Fan, Internet-Experte und Betreiber des Konferenzloft in Kempen auch der Gastgeber der Whisky-Konferenz ist. Alle Infos und Tickets unter www.whisky-konferenz.de.

« zurück

« zurück