Mode, alte Meister und St. Martin höchstpersönlich

Niederrhein im Blick,

Kempen. Originale und Originelles, Urwüchsiges und Unglaubliches, Mittelalterliches und Modernes - beim Kempener Handwerkermarkt am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Oktober, darf man sich auf ein Wochenende voller herbstlich-bunter Eindrücke freuen.
Eins von vielen Highlights ist die Moden- und Produktschau auf dem Buttermarkt an beiden Tagen jeweils um 12 Uhr und um 15 Uhr. Die Einzelhändler freuen sich riesig auf viele Gäste, ist der Handwerkermarkt doch pandemiebedingt die erste größere Veranstaltung seit langer Zeit. Umso schöner, so Werbering- vorsitzender Armin Horst, der die Info bei der Jahreshauptversammlung des Werberings verkündete, dass auf den Straßen aktuell keine Maskenpflicht mehr besteht.
Vor allem auf dem Buttermarkt werden viele Meister der alten Schule zu sehen sein. Mit dabei sind Buttermacher, Seiler, Bienenkorbflechter, Kerzenzieher und eine Seidenmalerin, die alle das Handwerk vor Ort vorführen werden. Außerdem sind ein Holzdrechsler mit alten Drehtechniken, ein Kupferschmied und ein Drehorgelbauer vor Ort, bei dem man aus Einzelteilen unter Anleitung seine eigene kleine Drehorgel zusammenbauen kann, mehr dazu in unserer Printausgabe.
Während auf dem Buttermarkt gewerkelt wird, kann man in aller Ruhe bei einem leckeren Glas Wein von der Mosel und einem heißen Schafskäse das herbstliche Ambiente genießen. Dafür stehen natürlich zahlreiche Sitzmöglichkeiten bereit.  Das kulinarische Programm wird durch die in Kempen beliebten Klassiker wie Reibekuchen oder Flammkuchen und Frisches vom Holzkohlegrill abgerundet.
Natürlich werden auch die Kempener Einzelhändler wieder mit zahlreichen Ständen vor ihren Geschäften vertreten sein und besondere Angebote bereithalten. Neu ist die Bühne auf dem Buttermarkt, auf der nicht nur die Tänzer und vor allem die Tänzerinnen von Mines Tanzschule aus Krefeld ihr Können zeigen, sondern auch am Abend Leo Hormes & Friends mit bekannten Musikern für Stimmung und gute Laune sorgen. Als Gast-Sängerin tritt Julia Spiegel auf, die sich durch ihre Coversongs einen Namen in der Szene gemacht hat.
Auch neu und bestimmt kurzweilig wird es mit dem Kempen Podcast von Thorsten Sleegers, der seinen ehemaligen RTL-Kollegen und Neu-Kempener Ulli Potofski und die Leiterin der Tanzschule Mine Berdermann interviewt. Und als ganz große Überraschung, die der Martinsverein bei seiner Mitgliederversammlung vergangenen Montag einstimmig beschlossen hat, kommt sogar St. Martin, alias Jüppi Trienekens, in vollem Ornat auf die Bühne zu Thorsten Sleegers. 

« zurück

« zurück