„Mit Musik verbinde ich, glücklich zu sein”

Niederrhein im Blick,

Kempen. „Swinging Christmas” schreibt seit 2014 Kempener Musikgeschichte. Das Erfolgsgeheimnis dieser Veranstaltung des Lions Clubs Kempen: neben der KempenBig Band treten Solokünstler von internationalem Format auf. Am Samstag, 27. November, ab 20 Uhr sind diesmal als Solokünstler Konstantin Reinfeld (Mundharmonika) mit Billy Test als Begleitpianist sowie der Nachwuchssänger Ilyas Adjana dabei. Einlass im Kolpinghaus an der Peterstraße 23 in Kempen ist ab 18.30 Uhr.
Konstantin Reinfeld muss man den Kempenern nicht groß vorstellen. Bereits bei seinem Premiereauftritt bei Swinging Christmas im Jahr 2016 begeisterte der Künstler mit seinem virtuosen Mundharmonikaspiel. Heute klingt das Spiel des 25-Jährigen auf der Hohner technisch und emotional gereift.
Seinen ersten Auftritt hatte der Kempener vor elf Jahren im Rahmen der Frankfurter Musikmesse. Sein Spiel nur dem Jazz zuzuordnen, würde seinem Repertoire nicht gerecht. In seinen Kompositionen entdeckt Konstantin neue musikalische Territorien. Die Bandbreite oszilliert auch in Richtung Klassik und Filmmusik. 2019 – noch vor Corona – ist Konstantin Reinfeld für sein Debütalbum mit Benyamin Nuss als Nachwuchskünstler Instrumental mit dem Opus Klassik ausgezeichnet worden. Billy Test, der musikalische Begleiter von Konstantin Reinfeld, ist seit 2018 Pianist der WDR BIG BAND. Der 32-jährige US-Jazzer steht für Piano, Komposition und Arrangement vom Feinsten. Ilyas Adjana ist Schüler des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums.
Der erst 16-jährige Kempener hat bereits in der Big Band seiner Schule als Sänger sowie als Schlagzeuger für Furore gesorgt. „Mit Musik verbinde ich, glücklich zu sein”, sagt der 2004 in Krefeld geborene Ilyas. Dementsprechend versucht er immer, den Menschen mit seinem Gesang ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So auch am 27. November im Kolpinghaus. Alle Musiker brennen förmlich nach zweijähriger Zwangspause auf den Auftritt in Kempen. Die Lions wollen ihnen im Rahmen der Traditionsreihe Swinging Christmas - diesmal in siebter Auflage - eine große Bühne bieten. „Unser letzter Benefiz-Auftritt war im Dezember 2019“, sagt Markus Türk, Bandleader der Kempen Big Band. Der Trompeter freut sich auf die eine oder andere improvisierte Einlage mit den drei Solokünstlern. Die Kempen Big Band steht bewährt für satten Big-Band-Sound mit klassischen Jazz-Standards. Aber auch Weihnachtsliedern – im Advent natürlich angesagt - gibt die Band eine besondere Note. Wegen der Pandemie-Lage, unter der die Künstler besonders gelitten haben, kommt der Reinerlös diesmal den auftretenden Künstlern zugute.
Tickets à 24 EUR gibt es bei Schreibwaren Beckers, Engerstraße 10. Es handelt sich mit Blick auf COVID-19 um eine 2-G-Veranstaltung. Das heißt, Zutritt hat nur, wer durchgeimpft oder von Corona genesen ist. Beides ist am Eingang nachzuweisen - inklusive Vorlage des Personalausweises. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen. Erstattung des Ticketpreises erfolgt nur bei kompletter Absage des Konzertes. 

« zurück

« zurück