„Menschen und Geschichten” daheim auf dem Sofa

Niederrhein im Blick,

Kempen. “Das Feedback auf den Kempen Podcast ist gigantisch. Wir hatten bereits nach der Veröffentlichung der kleinen Trailer-Episode, in der ich lediglich erzählt habe, worum es geht, in nur zwei Tagen weit über 500 Downloads. Nach der ersten Folge mit dem Bürgermeister haben die sich verdreifacht und aktuell haben wir - Stand heute - knapp 600 Abonnenten”, resümierte Thorsten Sleegers am letzten Wochenende. „Das ist in einer so kurzen Zeit wirklich toll, das kann ich aus meiner Erfahrung mit anderen Podcast-Formaten sagen”. Thorsten Sleegers ist TV-Reporter und RTL-Moderator - und er ist Kempener und weiß, was den Kempenern gefällt. Und so hat er dem Königreich Kempen einen eigenen Podcast beschert: den KK Podcast.
Sleegers, der selbst als Moderator durch dieses neue Format führt, spricht mit Personen des öffentlichen Lebens, aber auch mit Bürgerinnen und Bürgern, die ganz besondere Geschichten zu erzählen haben. Menschen und Geschichten aus Deiner Stadt - so lautet denn auch das Motto, das Sleegers für seine Sendungen ausgewählt hat. „In Corona-Zeiten können wir ja nicht mal eben in die Stadt laufen oder radeln, um mit Freunden auf dem Buttermarkt zu klönen oder zu feiern”, sagte er. Unterstützt wird das Projekt vom Werbering Kempen und der größten Facebook-Gruppe Kempens „Du kommst aus Kempen, wenn…“ Zum Start hatte Thorsten Sleegers den neuen Bürgermeister Christoph Dellmans am Mikro, mit dem er 18 Minuten lang plauderte. “Informativ, weihnachtlich, persönlich, richtig schön”, freut sich Sleegers über den gelungenen Beitrag.
Im 2-Wochen-Takt sollen weitere Kempener zu Wort kommen. Zum Beispiel der Kempener Komponist und Songwriter Tom Marquardt, der die Intro-Musik für den Podcast produziert hat, und etliche andere.
Für kommenden Mittwoch, 16. Dezember, ist eine weitere Folge im Podcast geplant: "Geschichten aus der Judenstraße".Darin erzählen Silke Zanetti vom "Radieschen" und Markus Classen von Radsport Claassen von der langen Tradition der Kempener Judenstraße. Sie plaudern aus dem Nähkästchen, wie es etwa war, als in den früheren Generationen noch alle Ladeninhaber über ihren Geschäften gewohnt haben. Es gibt also alte und neue Geschichten zum Staunen und Schmunzeln, die die Kempener so garantiert noch nicht gehört haben.
Um das Thema"Angst im Wartezimmer" geht es in einer der nächsten Folgen. Thorsten Sleegers: “Ich werde mich mit Dr. Arndt Berson über die aktuelle Corona-Lage in Kempen und in den Praxen reden. Gerade im Dezember hätten sich viele BürgerInnen panisch den Grippeimpfstoff besorgt, und teilweise sei es in den Arztpraxen zu sehr unschönen Szenen gekommen. Dr. Berson möchte in dieser Folge die Leute sachlich informieren, ein wenig beruhigen und die Lage einordnen, denn Angst und Panik sind nie ein guter Wegbegleiter”.
Wann die Folge im Podcast erscheint, steht noch nicht genau fest, das Gespräch soll auf jeden Fall kurz vor den Feiertagen stattfinden. In 2021 geht´s weiter mit Gesprächen mit einem Kempener Fitness Coach über gute Vorsätze in 2021 und einer "Wedding Planerin" aus dem Kempener Süden, die von den geplatzten Hochzeiten im Corona-Jahr und dem Heiratsboom 2021 erzählen wird. “Nach Corona gibt es da eine Menge zu tun”, schmunzelt Sleegers. “Die Kempener können sich also ganz entspannt zurücklehnen und bleiben auch in diesen Zeiten „Up to Date“, ganz egal, ob zuhause auf dem Sofa, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Sport. Je nachdem, wo man gerne Podcasts hört.
Zwischen 15 und 20 Minuten werden die einzelnen Folgen im Kempen-Podcast dauern, den man auf allen bekannten Plattformen kostenlos abonnieren kann, wie etwa bei Apple Podcasts, Spotify oder Deezer etc. So wird man immer informiert, sobald eine neue Episode online ist und hat sozusagen immer sein Kempen im Ohr. 

« zurück

« zurück