80 Meter lange Reifenrutsche mit Lichteffekten

Niederrhein im Blick,

Das ist das Highlight des neuen Hallenbades: eine Rutsche mit Lichteffekten.

Kempen. Zwei Jahre haben die Umbauarbeiten gedauert, jetzt ist das AquaSol in Kempen (so gut wie) fertig. Die Geschäftsführung der Stadtwerke und die Badleitung AquaSol geben die Neueröffnung der Wasserwelt für das erste Wochenende im September bekannt.
Im Juni war bereits nach sieben Monaten Lockdown der Freibadbereich des AquaSol geöffnet worden. Auf das Ende der Freibadsaison folgt am ersten Septemberwochenende nun der Übergang zum Hallenbetrieb. „Wir waren sehr erleichtert, als der Freibadbetrieb wieder starten konnte. Jetzt ist die Freude umso größer, den Badegästen endlich die ersehnte Neueröffnung des AquaSol anzukündigen. Nach einem hoffentlich erfolgreichen Freibad-Sommer geht es im September im neuen Bad weiter“, kündigt Stadtwerke-Geschäftsführer Siegfried Ferling an.
In den vergangenen zwei Jahren wurde das 50-Meter-Becken im Außenbereich rückgebaut und durch eine neue Schwimmhalle ersetzt. Diese verfügt über ein separates Becken mit Hubboden für Fitness- und Kinderschwimmkurse, einen weitläufigen Familien- bzw. Kinderbereich, sowie einen modernen Wintergarten und ein Tretbecken. Ein besonderes Highlight für alle Altersklassen ist die 80 Meter lange Reifenrutsche mit Lichteffekten. „Bei der Planung des neuen AquaSol war es uns wichtig, ein Schwimmbad mit Freizeitwert für verschiedene Alters- und Interessengruppen zu realisieren. Wir wollen sowohl Familien mit Kindern als auch Sportinteressierte ansprechen. Ich denke, das ist uns gelungen“, resümiert Michael Bist, Betriebsleiter des Aqua-Sol Kempen, den Umbau.
Durch das separate Becken mit Hubboden kann in Zukunft ein umfassendes Angebot an Schwimm- und Fitnesskursen realisiert werden. In Anbetracht der hohen Nachfrage werden zunächst die Kinderschwimmkurse in den Vordergrund rücken. Die Badleitung kündigt aber auch ein erweitertes Kursangebot im Bereich Wasserfitness an.
Bis zur Neueröffnung werden nicht alle baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein. Zum Beispiel der Rückbau des alten Hallenbads erfolgt in den kommenden Monaten während des laufenden Betriebs, nimmt aber keinen Einfluss auf die Neueröffnung im September. „Wir freuen uns, unsere Gäste bereits in wenigen Wochen im neuen Hallenbad begrüßen zu dürfen. Die Planungen für das Eröffnungswochenende am 4. und 5. September laufen gerade auf Hochtouren: Die Neueröffnung des AquaSol ist in jedem Fall ein Grund zu feiern.“, freut sich Bist.

« zurück

« zurück