Freundschaftsbändchen für Kempens Gastronomie

Niederrhein im Blick,

Geschäftsführer Rainer Hamm (l.), Werbering-Vorsitzender Armin Horst und Silke Zander vom Vorstand des Werberings freuen sich mit dem neuen Glücksbringer, dem Havaneser-Hund „Felix” auf die neue Aktion und hoffen auf viel Zuspruch für die Gastronomen.

Kempen. Der Werbering Kempen setzt ein Zeichen der Solidarität. Um der Corona-gebeutelten Gastronomie Kempens zu helfen, haben sich die Einzelhändler eine Aktion ausgedacht, in deren Mittelpunkt der Verkauf von Armbändchen - oder besser Freundschaftsbändchen - steht. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung soll die Idee nun umgesetzt werden. (Voraussichtlich) am morgigen Samstag, 13. Juni, sind die ersten dieser Freundschaftsbändchen an einem Stand des Werberings in der Fußgängerzone erhältlich.
Und so soll die Hilfe funktionieren: Der Werbering hat mit finanzieller Unterstützung der Stadt 1000 Bändchen herstellen lassen, davon 500 blaue, 300 rote und 200 schwarze mit goldener Aufschrift. “Diese Bändchen kommen in ein Säckchen zusammen mit 2, 4 oder 6 Getränkechips und werden dann als Set für 10 Euro, 20 Euro bzw. 30 Euro verkauft”, erklärt Werberinggeschäftsführer Rainer Hamm. Die Getränkechips kann man in rund 45 Kempener Restaurants, Kneipen und Cafes einlösen - gegen Bier, Cola, Kaffee oder andere Getränke. Das Bändchen sollte idealerweise ans Handgelenk kommen und seinen Träger als Freund der Kempener Altstadt ausweisen.
„Meine Altstadt”, „Kempen” steht darauf, und die Farbe zeigt ganz dezent, wieviel dem Besitzer die Freundschaft wert ist... Blau, rot oder schwarz-goldene Premiumklasse?
„Die Idee ist, dass die meisten Gäste ja nicht bloß ein, zwei Bier trinken, sondern auch ne Pizza bestellen oder ein Wiener Schnitzel und dem Gastronomen so zu guten Umsätzen verhelfen”, so Hamm. Doch zurück zu den Bändchen. Werden alle verkauft, sind am Ende knapp 17.000 Euro in der Kasse; davon werden die Getränkechips bezahlt und der Löwenanteil wird in eine Verlosung steckt, die ebenfalls der Gastronomie helfen soll.
Unter allen Bändchen-Trägern sollen Verzehrgutscheine von je 25 Euro ver- lost werden, die der Werbering zuvor bei den Kempener Gastronomiebetrieben gekauft hat. Die große Lostrommel des Werberings wird dafür nicht gebraucht, denn die Bändchen haben innen eine fortlaufende individuelle Nummer, die mit etwas Glück zur Gewinnnummer werden kann.
Auch hier geht es um Anreize. Der Werbering hofft, dass “die Gewinner beim Einlösen der Gutscheine darüber hinaus weitere Um- sätze generieren”, so Hamm. Einen Grund, mal wieder essen oder ein Bier trinken zu gehen, bieten die neuen bunten Bändchen allemal. Und als Solidaradresse an die Kempener Altstadt sind sie sicherlich unübersehbar. Erhältlich sind die Bändchen ab kommender Woche im Falko am Buttermarkt, im Comix auf der Peterstraße, bei Schreibwaren Beckers und der Agentur Bildstein sowie in einigen weiteren Werbering-Geschäften – und natürlich am Stand des Werberings. 

« zurück

« zurück