Einer schwärmt für Adenauer, ein anderer für Gutenberg

Niederrhein im Blick,

Kempen/Tönisvorst. Bürgermeister sind auch in heutiger Zeit Würdenträger, Repräsentanten der Kommune, Stadtoberhäupter. Insofern steht die Person des Bürgermeisters nicht nur wegen ihrer politischen Ziele im Interesse der Öffentlichkeit. Im Gegenteil: Die Wählerschaft will sich ein Bild von der Persönlichkeit des Menschen machen, den sie am 13. September zum Bürgermeister bestimmt.
NiB hat den Kandidaten aus Kempen und Tönisvorst daher 12 private Fragen vorgelegt und Antworten erhalten, die Einblicke gestatten. Wussten Sie etwa, dass Thomas Goßen, amtierender Bürgermeister und CDU-Kandidat in Tönisvorst, als kleiner Junge davon träumte, zum Rettungsdienst zu gehen? Sein Parteikollege Philipp Kraft, der nächster CDU-Bürgermeister in Kempen werden will, hatte andere Träume: Er wäre am liebsten Förster geworden. Christoph Dellmans, unabhängiger Kandidat von SPD, Grünen und Linke in Kempen, wollte Polizist werden, sein Mitbewerber Georg Alsdorf, der für die Freien Wähler ins Rennen geht, gerät ins Schwärmen, wenn es um sein Vorbild geht, den CDU-Politiker Konrad Adenauer. Und Uwe Leuchtenberg, SPD-Bürgerkandidat in Tönisvorst, wäre am liebsten Johannes Gutenberg gewesen, wenn er mit einer beliebigen historischen Persönlichkeit den Platz hätte tauschen können, denn der hat “mit dem Buchdruck die Welt revolutioniert”. Cedric Franzes, FDP-Kandidat aus Kempen, bewundert zwei Leute: den französischen Präsidenten Macron und den Fußballer Bastian Schweinsteiger.
Und wenn er nicht in Kempen wohnen würde, dann wäre Barcelona seine Traumstadt. Thomas Keymal, unabhängiger Kandidat aus Tönisvorst, erinnert an die Leistungen von Rupert Neudeck, den Gründer von Cap Anamur. Und er selbst würde, wenn nicht in Tönisvorst, gerne am Wörthersee wohnen. Und Michael Lambertz, UWT-Bürgermeisterkandidat aus Tönisvorst, wäre heute vielleicht Hubschrauberpilot, wenn er nicht mit 16 Jahren schon zu groß gewesen wäre.
Alle Antworten finden Sie auf den Seiten 8 und 9 im 1. Teil unserer Fragebogenaktion; weitere sechs Fragen beantworten die Kandidaten in der nächsten NiB am 21. August. Dort wird es dann u.a. um Haustiere, Kochkünste und Filme gehen, bei denen auch harte Männer Tränen vergießen... Und um die “entscheidende” Frage: Wer sollte in der nächsten Bundesliga-Saison Deutscher Meister werden? 

« zurück

« zurück