Georg - BAUER - Funken wird der 22. Ehrenleutnant

Niederrhein im Blick,

Kempen. Mit allem hat Georg Funken gerechnet, als Peter van der Bloemen, 1. Vorsitzender der Prinzengarde Kempen, vor gut 8 Monaten anrief - mit allem, nur nicht damit, dass er der 22. Ehrenleutnant der Prinzengarde werden sollte. Dass dieses wohl einen besonderen Stellenwert hat, war ihm sehr schnell bewusst und somit ließ er sich gerne auf das Abenteuer ein, ohne wirklich zu wissen, was da nun auf ihn zukomme.
Heute ist es nun endlich soweit. Der junggebliebene und sportliche Unternehmer wird heute ab 19.11 Uhr mit seinen 66 Lenzen im Kolpinghaus zu Kempen zum Ehrenleutnant gekürt.
Ein schicker neuer Anzug ist gekauft, er freut sich gemeinsam mit seiner Familie auf diese besondere Auszeichnung. Dass sein Freund Peter Coenen und Vorjahres-Ehrenleutnant die Laudatio hält, ist für ihn ebenfalls eine Ehre und etwas ganz Besonderes.
Bislang kannte man Georg Funken überwiegend mit Inlinern um die Kempener Felder fahrend – oder mit den Freunden vom kubanischen Salsa-Tanzkreis und seiner Frau Ulrike auf regionalen Festen. Es war dann mehr oder weniger Zufall, dass Bauer Funken zum Lauftreff der Prinzengarde kam. Mit dieser Gruppe lief er 2016 zunächst 10 km in Venlo beim sog. „Venloop" und derzeit – man glaubt es nicht – bereitet er sich auf seinen 1. Halbmarathon in der Hauptstadt Berlin am 5.4.2020 vor – 21,095 km gemeinsam mit den Kameraden.
Inzwischen findet er auch Zeit Karneval zu feiern – irgendwie war Rosenmontag bislang für ihn immer ein ganz normaler Arbeitstag. Dies wird sich dieses Jahr ändern. Georg Funken, der bislang wenig in Vereinen aktiv war, freut sich auf die Teilnahme beim diesjährigen Kempener Rosenmontagszug – und natürlich wird es für die jecke Narrenschaft am Strassenrand ein paar Funken-Frisch-„Kamelle", welcher Art auch immer, geben. 

« zurück

« zurück